Lars Kuke 17. August 2019

Künstliche Befruchtung

Welche Methoden der künstlichen Befruchtung gibt es?

Es gibt Insemination (Samenübertragung)

Die erste Methode der künstlichen Befruchtung ist die Insemination oder Samenübertragung.

Wann wird diese Insemination Methode verwendet?

Sie wird angewandt wenn der Mann eine geringen Fruchtbarkeit des männlichen Samens hat. Hierbei werden die Spermien des Mannes über einen Katheter in die Gebärmutter der Frau, den Gebärmutterhals oder den Eileiter geleitet, um die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung zu erhöhen. Ein Arzt ermittelt gemeinsam mit der Frau den Zeitpunkt des Eisprungs. Der Eisprung wird oft künstlich herbeigeführt durch die Einnahme von Medikamenten.

In Vitro Fertilisation (IVF)

In Vitro Fertilisation heißt soviel wie Befruchtung im Glas. Darunter fallen alle Verfahren bei den die Eizelle mit dem Spermium außerhalb des Körpers der Frau befruchtet wird. Nach der Befruchtung wird die Eizelle in der Gebärmutter übertragen. Sie haben bestimmt schon was von Retortenbabys gehört und die sind durch eine künstliche Befruchtung entstanden.

Wie ist der Ablauf bei einer künstlichen Befruchtung?

  • Als erste gibt es eine Untersuchung auf Erbkrankheiten.
  • Es gibt eine hormonell behandelt der Frau. Dabei wird die Eizellenproduktion in den Eierstöcken gebremst, um im Anschluss mehrere Eizellen zu entnehmen.
  • Nach der Behandlung werden die Eizellen der Frau aus dem Körper ab punktiert und mit den Spermien des Mannes zusammengebracht.
  • Am zweiten bis fünften Tag werden meist mehrere befruchtete Eizellen,in der Regel zwei, in die Gebärmutter eingepflanzt.
  • Jetzt hat man die Chance das min. eine Eizelle sich einnistet.

Interessante Bücher zum Thema künstliche Befruchtung

Künstliche Befruchtung (Der Weg zum eigenen Baby 1)
  • Joe Berger
  • Media 24 GmbH
  • Kindle Ausgabe
  • Deutsch
Der sanfte Weg zum Wunschkind: IVF (fast) ohne Hormone
  • Annemarie Schweizer-Arau
  • Herausgeber: Kösel-Verlag
  • Broschiert: 192 Seiten

Was kostet eine künstliche Befruchtung?

Eine In-Vitro-Befruchtung kostet in etwa 3000 Euro pro Zyklus, 1500 Euro für Medikamente und 1500 Euro für den Arzt.

Die Kosten für eine Insemination liegen bei ca. 200 Euro für eine Insemination bei Spontanzyklus oder ca. 1000 Euro für eine mit hormoneller Stimulation.

Video: Die Methoden der künstlichen Befruchtung

Bestseller Nr. 1
Der Weg zum Wunder: Wissen, das ich gerne früher gehabt hätte!
  • Katharina Jozefak
  • Herausgeber: Empower Yourself Verlag
  • Auflage Nr. 1 (18.02.2019)
  • Taschenbuch: 349 Seiten
Bestseller Nr. 2
Gelassen durch die Kinderwunschzeit: Loslassen lernen und empfangen
  • Kinderwunsch, Familie, Baby
  • Birgit Zart
  • Herausgeber: Ariston
  • Broschiert: 160 Seiten
Bestseller Nr. 3
Wenn ich noch eine glückliche Mami sehe, muss ich kotzen: Mein Leben mit einem unerfüllten Kinderwunsch
  • Anna Schatz
  • Herausgeber: Rowohlt Taschenbuch
  • Auflage Nr. 1 (20.08.2019)
  • Broschiert: 224 Seiten

Letzte Aktualisierung am 17.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API